Die Rezepte

Motto: Je einfacher umso besser!

Geburtstagstorte

 

Ein Geburtstag ohne Kuchen und Kerzen ist kein richtiger Geburtstag.
Backen Sie den Kuchen, den Ihr Kind am liebsten mag.
Wenn Sie aber für kleine Kinder backen, dann Muffins oder Dounats sehr beliebt. Mit Puderzucker, evt. bunten Dekoperlen und Kerzen verzieren.

Tipp: Sie können  auch einen fertigen Sandkuchen kaufen und brauchen ihn dann nur noch verzieren!

Benjamin Blümchen Torte

Zutaten:

Für den Tortenboden

  • 150 g Naturjoghurt
  • 2 Eier
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 150 ml Öl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 150 g Zucker
  • 200 g Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver


Für den Tortenbelag

  • 400 g Sahne
  • 200 g Erdbeeren
  • 2 Packungen Sahnesteif
  • 300 g Erdbeer  Sahne Joghurt


Zum Verzieren

  • Bunte Streusel


Zuerst müssen Sie einen luftigen Tortenboden backen

  1. Verrühren Sie den Naturjoghurt mit dem Zitronensaft
  2. Anschließend Eier, Zucker, Öl und Vanillezucker hinzufügen und gut  mit dem Joghurt mischen
  3. Zum Schluss Mehl und Backpulver unterrühren
  4. Springform mit Backpapier auslegen und die Teigmasse darauf verteilen
  5. Ca. 30 Minuten bei 180 Grad backen

 

Während der Tortenboden im Backofen ist können Sie den Tortenbelag zubereiten.

  1. Sahne unter Hinzugabe von Sahnesteif steifschlagen
  2. Dann den Erdbeer Sahnejoghurt darunter mischen. Verrühren Sie die Zutaten kurz mit einem Handmixer auf kleiner Stufe
  3. Sobald der Tortenboden fertig gebacken und abgekühlt ist, können Sie den Tortenbelag gleichmäßig darauf verteilen. Verwenden Sie dazu am Besten einen Tortenring und heben Sie einen kleinen Rest vom Tortenbelag auf

 

Jetzt kommt die Verzierung:

  1. Spritzen Sie zunächst den restlichen Tortenbelag mithilfe eines Spritzbeutels tupfenweise an den Rand der Torte
  2. Zum Schluss streuen Sie bunte Streusel über die gesamte Torte


Maulwurfkuchen
Zutaten:
Für den Teig:

  • 4 Eier
  • 180 g Zucker
  •  ½ Päckchen Vanillezucker
  • 180 g Mehl
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver


Für die Füllung:

  • 200 g Quark
  • 150 g Zucker
  • 4 Bananen
  • 60 g Schokoladenraspeln
  • 3 Blatt weiße Gelatine
  • 500 ml Schlagsahne


Teig für den Maulwurfkuchen vorbereiten

  1. Trennen Sie sorgfältig Eigelb und Eiweiß der 4 Eier voneinander
  2. Verquirlen Sie die Eigelbe mit 4 EL Wasser in einer großen Rührschüssel  bis eine schaumige Masse entsteht
  3. Schlagen Sie die Masse weiter und geben nach und nach Zucker und Vanillezucker dazu
  4. Das Eiweiß in einer separaten Schüssel steif schlagen und mit der anderen Creme vermischen
  5. Mehl,  Kakao und Backpulver miteinander vermischen, sieben und zu dem Eischnee hinzufügen
  6. Alle Zutaten vorsichtig mit einem Schneebesen miteinander vermengen
  7. Springform mit etwas Butter einfetten und mit  etwas Mehl bestäuben
  8. Backofen auf 180 Grad vorheizen
  9. Füllen Sie den Teig in die Springform und streichen ihn glatt
  10. Backen Sie den Teig 25 bis 30 Minuten, dann abkühlen lassen 
  11. Den Boden vorsichtig von der Springform lösen. Den Boden mit einem Löffel etwa  1 cm tief aushöhlen. Achten Sie darauf, dass Sie dabei einen Rand stehen lassen

 

Nun  können Sie mit der Zubereitung für die Füllung beginnen

  1. 1Banane schälen und mit einer Gabel zerdrücken
  2. Anschließend die Bananen mit dem Quark, Zucker und Schokoladenstreusel mischen
  3. Gelatine einweichen bis sie sich auflöst, dann unter die Bananen-Quark Masse rühren und 20 Minuten kalt stellen
  4. Sahne steif schlagen und unter die Quark Bananen Masse heben
  5. Restliche 3 Bananen schälen, halbieren und der Länge nach mit der Schnittfläche nach unten auf den ausgehöhlten Boden legen
  6. Bananen Quark Masse wie eine Kuppel darauf verstreichen, evt mit Schokoladenstreusel verzieren

 

Eistorte
Zutaten:

  • 1 fertiger Biskuitboden
  • 500 ml. Vanille-Eiscreme
  • 1 Dose Pfirsiche
  • 1 Flasche Himbeersoße
  • Schokoladenraspel
  1. Die Eiscreme auftauen lassen bis sie streichfähig ist.
  2. Die Pfirsiche in kleine Stücke schneiden.
  3. Das Eis auf den Biskuitboden streichen und mit Himbeersoße verzieren.
  4. Zum Schluss die Schokoladenstreusel darüber streuen und die Torte zum Gefrieren in den Kühlschrank stellen.


Apfel-Muffins
Zutaten für 12 Stück:

  • 2 kleine Äpfel
  • 210 g Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 280 g Mehl
  • 1 ½ TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 250 g Buttermilch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  1. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, Äpfel klein schneiden
  2. Mit 2 EL Zucker und 1 TL Zimt bestreuen
  3. Mehl, 150 g Zucker, Natron, Salz weiche Butter, Ei, Buttermilch und Vanillezucker miteinander verrühren. Mit der Apfelmischung zu einem glatten Teig verarbeiten
  4. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Den Teig in Muffinförmchen füllen
  5. Restlichen Zucker mit Zimt darüber streuen und die Muffins ca. 18 Minuten backen lassen. Vor dem Servieren nach Belieben mit Puderzucker bestreuen

Tipp: Statt Äpfel zum Beispiel Kirschen oder Mandarinen verwenden, dann keinen Zimt dazutun. Oder statt Obst mit Schokoladenstückchen verarbeiten

 

 

Für Zwischendurch

 

Fruchtspieße
Zutaten für 9 Stück:

  • Obst wie z.B. Bananen, Äpfel, Kiwis, Ananas, 1 Orange
  • 300 g Frischkäse
  • 50 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 5 EL Kakao
  • 1 Packung Frischkäsecreme natur
  1. Das Obst schälen, waschen und in mundgerechte Scheiben oder Spalten schneiden. Anschließend mit Zitronensaft beträufeln
  2. Die Orange halbieren und die Hälften jeweils mit der Schnittkante nach unten auf einen Teller legen. Die Obstspieße auf Zahnstocher und dann die Spieße in die Orangenhälften stecken
  3. Den Frischkäse mit der Milch verrühren. Eine Hälfte der Frischkäsecreme mit Kakao und die andere Hälfte mit Vanillezucker verrühren. Beide Cremes jeweils in ein Glas füllen und den Dip mit den Spießen servieren


Schokoladenfondue
Zutaten für 4-6 Personen:

  • 150 g süße Sahne
  • 200 g Vollmilchschokolade
  • 100 g gehackte Nüsse
  • 1 kg frische Früchte (z.B. Bananen, Äpfel, Ananas, Weintrauben, Erdbeeren)
  1. Sahne in einem Topf erhitzen, Schokolade zerbröckeln und bei geringer Hitze mit der Sahne zusammen schmelzen lassen
  2. Die gehackten Nüsse unter die Schokoladenmasse rühren und in einen feuerfesten Keramiktopf gießen. Die Masse auf einem Stövchen warm halten
  3. Obst evt waschen und in mundgerechte Stücke zubereiten. Erdbeeren und Weintrauben ganz lassen, Äpfel, Birnen und Bananen mit etwas Zitronensaft beträufeln
  4. Obst auf einen Teller anrichten, die Kinder können dann das Obst auf kleine Holzspieße tun und in die warme Schokoladensauce tunken


Poppiges Korn
Zutaten:

  • etwas Öl
  • Salz
  • Popcornmais
  1. In einem Topf etwas Öl erhitzen
  2. Dann den Popcornmais dazugeben mit Salz bestreuen und den Deckel schließen
  3. Zwischendurch immer wieder den geschlossenen Topf schütteln, damit alle Körner gleichmäßig poppen


Bären-Schlemmereis
Zutaten für 8 Personen

  • 300 g Beeren
  • 200 g Joghurt
  • 3-4 EL Honig oder Zucker
  • 200 g Schlagsahne
  1. Beeren waschen und mit einer Gabel zerdrücken, mit Joghurt und Honig oder Zucker verrühren
  2. Sahne steif schlagen und unter die Beerenmasse geben
  3. Creme in eine Gefrierdose füllen und ca. 2-3 Stunden in das Tiefkühlfach stellen


Orangenlimonade
Zutaten für 4-6 Personen:

  • 4 Orangen
  • 2 EL Zucker oder Honig
  • 1 l Mineralwasser
  • Eiswürfel oder Vanilleeis
  1. Orangen auspressen und mit Zucker oder Honig vermischen
  2. Mineralwasser dazu gießen
  3. In jedes Glas entweder 1-2 Eiswürfel oder etwas Vanilleeis tun und mit der Limonade auffüllen


Kinderbowle
Zutaten:

  • 1 kleine Dose
  • Ananasstücke
  • 1 kleine Dose Pfirsichstücke
  • ½ l Traubensaft
  • ½ l Apfelsaft
  • 1 Zitrone
  • ¼ l Mineralwasser

Alle Zutaten in eine große Glasschüssel geben und mindestens 3-4 Stunden im Kühlschrank stehen lassen. Kurz vor dem Servieren Eiswürfel dazugeben

 

Festpunsch
Zutaten:

  • 1 l Wasser
  • 4 Beutel Malventee
  • 3 Beutel Glühweingewürz
  • 2 Nelken
  • 1 ½ l Apfelsaft
  • 2 Orangen
  • 1 Zitrone
  1. Wasser zum Kochen bringen, Nelken 10 Minuten in dem heißen Wasser ziehen lassen, Apfelsaft dazugeben
  2. Orangen und Zitronen auspressen und dazugeben
  3. Den Punsch in eine Teekanne oder einen Krug füllen und heiß servieren

 

 

Für den Abend

 

Fladenbrot Torte ( statt Pizza)
Zutaten für 8 Personen

  • 1 Fladenbrot
  • 3 EL Tomatenmark
  • 100 g Schmand oder Frischkäse
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL getrockneten Oregano
  • 600 g Zucchini
  • 1-2 EL Öl
  • 200 g milden Käse (z.B. Gouda oder Edamer)
  1. Das Fladenbrot einmal quer aufschneiden
  2. Tomatenmark mit Schmand oder Frischkäse verrühren und mit Salz und Oregano würzen
  3. Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben darin schmoren, Tomatencreme dazugeben
  5. Backofen vorheizen
  6. Masse auf der unteren Fladenbrothälfte verteilen
  7. Käse in Scheiben schneiden oder raspeln und über die Masse streuen
  8. Dann die andere Fladenbrothälfte darauf setzen
  9. Ca . 20 Minuten bei 180 Grad backen
  10. Das Fladenbrot in 8 Teile schneiden

Tipp: Statt Zucchini Champignons verwenden oder Salami, Hinterschinken bzw. Thunfisch

Hamburger und Cheeseburger
Zutaten:

  • Brötchen für Hamburger
  • Scheiblettenkäse
  • Tomatenscheiben
  • Eingelegte Gurkenscheiben
  • Ketchup und Senf
  • Zutaten für Frikadellen ersatzweise Fischfrikadellen
  1. Brötchen im Backofen kurz aufbacken
  2. Frikadellen erstellen und erhitzen
  3. Ersatzweise Fischfrikadellen anbraten
  4. Alle Zutaten auf den Tisch stellen, jedes Kind darf sich sein Brötchen so belegen, wie es möchte


Hot Dogs
Zutaten:

  • Brötchen für Hot Dogs
  • Kleine Bratwürste und/oder kleine Wiener Würste
  • Eingelegte Gurkenscheiben
  • Röstzwiebeln
  • Remoulade
  • Ketchup und Senf
  1. Brötchen im Backofen kurz aufbacken
  2. Bratwürste durchbraten, Wiener Würste in heißem Wasser erhitzen
  3. Alle Zutaten bereit stellen, jedes Kind darf sich seinen Hot Dog nach seinem Geschmack machen


Toast Hawai
Zutaten:

  • Toastbrot
  • Ananas in Scheiben
  • Scheiblettenkäse
  • Gekochten Schinken und Salami
  1. Den Toast toasten
  2. Alle Zutaten bereit stellen und den Ofen vorheizen
  3. Die Kinder dürfen sich ihre Scheibe Toast selbst belegen
  4. Die fertigen Toastbrote dann in den Ofen schieben und goldbraun überbacken


Gebratene Maiskolben
Zutaten je Kind:

  • 1 Maiskolben
  • Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zahnstocher
  1. Butter in der Pfanne erhitzen
  2. Die Maiskolben darin wenden und langsam weich dünsten, wenn sie goldgelb geworden sind, mit Salz und Pfeffer bestreuen
  3. Mit einem Messer halbieren, rechts und links einen Zahnstocher hineinstecken und servieren

 

 

Wir grillen

Stockbrot
Zutaten für 12 Stockbrote:

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • ¼ l lauwarmes Wasser
  • 1-2 EL Olivenöl oder Margarine
  • 12 saubere Holzstöcke
  1. Mehl  mit Salz und Trockenhefe vermischen, nach und nach das lauwarme Wasser und das Olivenöl oder die Margarine dazutun
  2. Den Teig kräftig durchkneten, zugedeckt an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen
  3. Den Teig in 12 Portionen teilen und jeweils zu einer langen Wurst ausrollen
  4. Holzstöcke anspitzen und jeweils eine Teigwurst oben auf die Holzstöcke spießen und den Teig um die Holzstöcke wickeln
  5. Die Stockbrote über der Glut eines Feuers oder auf einem Grill drehen. Nach etwa 15 Minuten ist das Stockbrot fertig, dann das Brot vom Stock ziehen


Würstchen am Stecken
Zutaten:

  • 1-2 Bratwürste pro Kind
  • Je Kind 1 angespitzten Stock
  1. Die Bratwürste um die vorbereiteten Stöcke wickeln und am Ende aufspießen
  2. Bratwürste rundherum etwas einschneiden damit sie nicht platzen
  3. Die Stöcke nicht in die Flammen halten, denn sonst können sie verbrennen, stattdessen nur über die rote Glut halten

 

Indianerkartoffeln

Zutaten je Kind:

  • 1 Kartoffel
  • Etwas Salz
  • 1 Butterflöckchen
  • 1-2 EL Käsestückchen (Butter- oder Raclettekäse)
  • Alufolie
  1. Jede Kartoffel auf ein ausreichend großes Stück Alufolie legen
  2. Kartoffel oben kreuzweise einschneiden, etwas salzen, ein Butterflöckchen und je nach Größe der Kartoffel 1-2 EL Käse daraufgeben
  3. Die Aluminiumfolie oben zusammendrücken, sodass sie fest geschlossen ist
  4. Zum Garen die Kartoffel noch etwa 10-20 Minuten in die Glut legen

Besucherzähler:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Los Amigos